Zweifelderball-Meisterschaft 2017

Der Titel zum Greifen nah

06.04.2017

 

Nach wochenlangem Training, bei dem die neu entstandene Mannschaft der Charlie-Chaplin-Grundschule aus Schülern der vierten Klassen gute Arbeit geleistet hat, stand das obligatorische Zweifelderballmeisterschaftsturnier am 06.04.2017 an. Wieder waren wir geladen ins Romain-Rolland-Gymnasium. Und wieder war der Plan, den ersten Platz in Reinickendorf zu belegen.

Gespielt wurde in drei Vorrundengruppen; 13 Mannschaften aus Reinickendorf waren vertreten. Es ging los und unsere gemischte Mannschaft aus 8 Mädchen und 8 Jungen machte klaren Prozess mit der Renee-Sintenis-Grundschule: Kanter-Sieg!

Zweites und, wie wir später realisierten, entscheidendes Spiel gegen die Grundschule am Schäfersee haben wir ganz, ganz knapp verloren. Nur einen Punkt Unterschied zwischen den Mannschaften. Wie ärgerlich!

Das letzte Vorrundenspiel gegen die Grundschule in den Rollbergen konnten wir wieder eindeutig gewinnen. Da die Grundschule am Schäfersee alle Spiele für sich entscheiden konnte, zogen wir als Gruppenzweiter in die Endrunde. Und aus war der Traum von Platz 1, 2 oder 3. Denn diese Plätze spielten jeweils die Ersten der Vorrundengruppen unter sich aus. Für uns war maximal Platz 4 möglich. Und da haben sich die Charlies super gut geschlagen und um jeden Punkt gekämpft. Das harte Training hat sich ausgezahlt.

Am Ende: Im Schuljahr 2016/17 belegt das Team der Charlie-Chaplin-Grundschule einen wunderbaren 4. Platz bei der Zweifelderballmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch! Und doch war allen Charlie-Spielern klar, es hätte auch der Titel werden können...zum Greifen nah war er.

Platz 3: Till-Eulenspiegel-Grundschule

Platz 2: Märkische Grundschule

Platz 1: Grundschule am Schäfersee (Reinickendorfer Meister)

 

Vielen Dank an alle sportbegeisterten Schüler, die dieses Team bereichert haben und an unseren Sportlehrer der vierten Klassen Herr Lusche, der bei der Mitwirkung der Aufstellung des Teams ein „gutes Näschen“ bewiesen hat. Vielen Dank auch an Frau Trebeljahr, die dem Team beim Turnier tatkräftig zur Seite stand.

sk